Mittwoch, 6. April 2011

Schnuffeltuch


Menno, da haben wir auf der Messe echt gewartet, um an das Schnittmuster für dieses Tier zu kommen und dann macht es nur Ärger :)
Leider habe ich es nicht geschafft den grün/gelben Trikotstoff anständig zu einem Tuch zu verarbeiten. Auch der Kamm ist nicht so wie er sein soll, da die Rundungen nicht rauskommen, irgendwie hat es sich beim Nähen verzogen.
Deswegen habe ich dann gelb-karierten Baumwollstoff für das Tuch genommen, jetzt werde ich den Kopf noch mal überarbeiten müssen, sonst ist das Tier nicht umzugsbereit :) Leider passen die Gelbtöne nicht.

Kann mir jemand sagen wie man so super elastischen Stoff vernäht ohne Wutausbrüche zu bekommen? 

Aber das Tier hat dann doch für eine größe Erkenntnis gesorgt:

Nähmaschinen müssen auch unterhalb der Platte wirklich gereinigt werden, dann klappt es mit der Verarbeitung des Unterfadens doch um einiges besser, tz tz tz.
Als ich angefangen habe zu nähen habe ich auch nicht geglaubt, dass ich wirklich so oft das Bügeleisen benutzen werde :)

Kommentare:

  1. oooooooooooh is das tierchen süß echt niedlich und ja das putzen vergesse ich auch oft ^^bis der unterfadenstreikt *ggg*
    elastische stoffe ähhh mit jersey nadel und ich benutz zickzack stich und son komischen der gleichzeitig versäubert und vernäht
    wo liegt denn genau das problem?
    grüße

    AntwortenLöschen
  2. Der ist doch süß geworden und Kinder kümmern sich nicht wirklich drum, ob da irgendwelche Gelbtöne zusammen passen oder nicht...
    Für Jersey nehme ich Jerseystich oder Zickzack und stecke die Stecknadeln in sehr kurzem Abstand quer zur Naht.
    GLG
    Anke von Yassirkratzt

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure Tipps! Ich hab erstmal Jerseynadeln gekauft und werde es damit nochmal versuchen, leider habe ich den Stoff schon weggeworfen :( der hat mich so geärgert.
    Werd den Kopf auch nicht mehr ändern, sondern einfach noch mehr Schnuffeltücher nähen :))

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...